VERBUNDEN MIT DER ÄLTESTEN GRATISZEITUNG DES GRENZÜBERSCHREITENDEN „EU-MITTELZENTRUMS“ VIRTUELL UND PRINT (1988). DAS EINZIGE MEDIENPORTAL IM SELBEN STAMMGEBIET. SEIT 2015 AUCH MIT DEM BRAUNAUER RADIO FRIK (FREIES RADIO INNBRÜCKE KREATIV)

RECHTSKONFORMER STATUS UPDATING: Das Spiegelportal wird ständig und in bestimmten Zeitabständen aktualisiert und überarbeitet. Eine Aktualisierung wird in denselben Zeitabständen durch Mail und/oder Flugblattverteilung sowie in sonst möglicher und geeigneter Form bekanntgegeben und publiziert! Es empfiehlt sich natürlich auch von Zeit zu Zeit dieses Portal zu öffnen. Die Termine der Printmedien werden gesondert bekanntgegeben, was hiermit geschieht:

Dieses Medienportal wird schrittweise und endgültig in der Kalenderwoche 17/2018 aktualisiert!

XXX.JG/KW 17/2018       Redaktion: +43 / 77 22 21 39 1                 DigZBR 1

Ersch. 14-tägig                  Anzeigen:    +43 /66 0/77 99 6 47                     Gratis

Die virtuellen Medien der kreativMedia ARGE werden laufend in Echtzeit aktualisiert:                                    AUS DEM INHALT DIESER SEITE

TITEL: EIBENSCHUTZ UND ZUSAMMENHANG MIT BRAUNAU

100 JAHRE REPUBLIK ÖSTERREICH: MAUTHAUSEN-KANTATE AUS DEM GEBURTSORT DES CÄSARENWAHNSINNIGEN

Titelstory

Die schwer geschützte Baumgattung der Eiben ist in Braunau eine der verbreitetsten und dennoch höchst gefährdet

Eiben sind in den meisten Ländern Europas und weltweit rigoros geschützt, ihr Ursprung geht bis ins Tertiär zurück, den Verantwortlichen in Braunau geht dies offenbar am Gedächtnis vorbei...

Die am meister geschützten Baumgattungen waren einmal ihrer 15                                                                                                                          Foto: Mühringer

BRAUNAU/ÜBERREGIONAL. (km/mm) Wie vom Naturschutzbund Oberösterreich (Dr. Martin Schwarz) zu erfahren war, gehören Eiben zu den ältesten Baumgattungen überhaupt (Tertiär). In den meisten Ländern der Erde gehören sie zu den rigoros geschützten Bäumen überhaupt. Ende 1990 wurde die Eibe zum Baum des Jahres gekürt. Umso trauriger ist es, dass es in Österreich in nur zwei Bundesländern ein Baumschutzgesetz gibt. An diesen Beitrag hägen wir doch eine Stellungnahme von Herrn Dr. Manfred Haimbucher (dazumals und glaublich heute noch der Naturschutz-Landesrat) an. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund, warum in Braunau von der FPÖ keine Zustimmung zum geplanten Parkdeck erfolgte. Auch eine Stellungnahme des Naturschutzes Oberösterreich wird mit diesem Beitrag publiziert. Und somit kommen wir zu den Standpunkten der Eiben in Braunau am Inn:

 

Erstens: Umgewidmeter Baugrund zum geplanten Parkdeck zehn Stück und bereits erfolgte Fällungen entgegen des Schutzes der Baumgattungen, sodass ursprünglich deren Anzahl 15 war.

 

Zweitens: Palmpark rund um das Palmdenkmal, deren Anzahl sechs, sodass wir in der Bezirkshauptstadt alleine auf ursprünglich 21 Stück kommen.

 

ACHTUNG: Schriftliche Fortsetzung folgt bis Redaktionsschluss!

Die Mauthausen-Kantate aus der Braunauer Geschichte des vorigen Jahrtausends!


Chirbit öffnen

©Mikis Theodorakis

©Demokratischer Chor Braunau

unter der Leitung von Wolfgang Simböck+

ehemaliger Kulturstadtrat Braunaus

LINK ZUR HISTORIE DES DEMOKRATISCHEN CHORS

Der neue

BRAUNAUS  ÄLTESTE  ZEITUNG  MIT  BRAUNAU  IM  SCHRIFTZUG

XXX.JG/KW 17/2018      Redaktion: +43 / 77 22 21 39 1                  DigZBR 1

Ersch. 14-tägig                  Anzeigen:    +43 /66 0/77 99 6 47                     Gratis

Die virtuellen Medien der kreativMedia ARGE werden laufend in Echtzeit aktualisiert:                                    AUS DEM INHALT DIESER SEITE

FREIBADSAISON IN BRAUNAU STARTET AM 1. MAI

INNVIERTLER SOMMER: BRAUNAUS KULTURELLE SCHWERPUNKTE: LINK ZUM SPIEGEL DER KULTUR

NEUES SPÖ-TEAM FÜR BRAUNAU: LINK ZUM SPIEGEL DER KULTUR

Titelstory

inn4rtler Sommer

Erlebnisbecken im Freibad Braunau                                                Foto: Wanka

Freibad-Saison in Braunau startet am 1. Mai

BRAUNAU. (StG/Wanka) Das Sport- und Erlebnisfreibad der Stadt Braunau am Inn startet am 1. Mai in die neue Saison. Bis 15. August ist das Freibad täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet, von 16. August bis 9. September täglich von 9 bis 19 Uhr.

 

Das vielfältige Angebot an Schwimm- und Badebereichen mit einer Gesamtwasserfläche von 2.408 Quadratmetern umfasst ein Erlebnis- oder Nichtschwimmerbecken, ein Sportbecken, ein Sprungbecken und einen Kinderbereich. Für angenehme Wassertemperaturen sorgt die umwelt-freundliche Erwärmung mit Geothermie- und Solarenergie.

 

Erlebnisbecken


Im Erlebnisbecken gibt es eine 68 Meter lange Wasserrutsche, eine Breitrutsche mit 16 Metern Länge, einen Strömungskanal und Unterwassersprudelliegen. Das 50 Meter lange Sportbecken entspricht der olympischen Norm und ermöglicht damit auch die Austragung internationaler Wettkämpfe. Das Sprungbecken verfügt über zwei Sprungbretter in einem Meter und in drei Me-tern Höhe. Für die Kleinsten bietet der Kinderbereich mit fantasievoll gestalteter Wasserland-schaft und Spielplatz tolle Möglichkeiten. Vor zu viel Sonne schützt eine große Pergola.

 

Liegefläche und Radabstellplätze


Insgesamt gibt es im Freibad Braunau rund 11.000 Quadratmeter Liegefläche, zum Teil ange-nehm beschattet von schönen alten Kastanienbäumen. Sportbegeisterte können sich auf drei Beachvolleyballplätzen oder auf dem Wiesenfußballplatz austoben. Neu errichtet wird derzeit ein Beachsoccerplatz, der in Kürze genutzt werden kann. Zur genussvollen Pause lädt das Bistro mit großer Terrasse ein. Wer lieber seinen Lesehunger stillt, kann sich aus dem Bücherkoffer bedie-nen, den die Stadtbücherei im Eingangsbereich des Freibades bereitstellt.Den Badegästen stehen rund 300 kostenlose Parkplätze sowie zahlreiche überdachte Radabstellplätze zur Verfügung.

 

Hallenbadpause, weitere Infos

 

Das Hallenbad macht von 1. Mai bis 16. September Sommerpause. Die Saunaöffnungszeiten während der Sommersaison und alle weiteren Informationen zu den Bädern der Stadt Braunau sind auf der Website der Stadtgemeinde unter www.braunau.at/Baeder_der_Stadt_Braunau zu finden.

Sportbecken im Freibad Braunau                                                     Foto: Wanka

mit überregionalem Spiegel

XXX.JG/KW 17/2018       Redaktion: +43 / 77 22 21 39 1                 DigZBR 1

Ersch. 14-tägig                  Anzeigen:    +43 /66 0/77 99 6 47                     Gratis