MEDIENRECHTLICHER STATUS: UPGEDATED!

XXX.JG/ KW 38/39.2018 Redaktion: +43 / 77 22 21 39 1                 DigZBR 1

Ersch. 14-tägig                  Anzeigen:    +43 /66 0/77 99 6 47                     Gratis

WILLKOMMEN BEI DEN REGIONALEN BRAUNAUER SPIEGELMEDIEN!

Braunauer Zeitgeschichtetage 2018 mit medialem Paukenschlag: Entschuldigung ERST nach einem halben Jahrhundert!

Redaktionsleitsatz und grundlegende Richtung des Herausgeberteams:

 

„DIE DUMMHEIT IST EINE GROSSMACHT, IHRE BEKÄMPFUNG HABEN WIR UNS ZUR AUFGABE GEMACHT!“

UNABHÄNGIGE BRAUNAUER ONLINE- und PRINTZEITUNGEN

UNABHÄNGIGES MEDIENPORTAL INKLUSIVE SPRACHE-, MUSIK UND VIDEOPUBLIKATIONEN FÜR DAS

GRENZÜBERSCHREITENDE MITTELZENTRUM

OBERÖSTERREICH UND BAYERN SOWIE INTERNATIONAL

Geschätzte Leser- und Hörerfamilie!

 

Willkommen auf unseren Onlinezeitungen, unserem regionalen und überregionalen Medienportal und dem Online-Radiosender!

 

Kreative Werbe-Ideen, mutiger und engagierter Journalismus sowie vor allem als Braunauerinnen und Braunauer mit Vergangenheit antifaschistisch und antidiktatorisch (sei sie von rechts, links oder radikal religiös) aus Überzeugung. Dies  unterscheidet uns von anderen, denn so werden wir unserer Aufgabe der Welt gegenüber gerecht, die uns völlig zuUunrecht immer wieder mit der Geburtsstadt eines Massenmörders und Cäsarenwahnsinnigen in Verbindung gebracht hat und immer noch bringt! Wir Braunauerinnen und Braunauer sind mit unserer Stadt nicht das „Mekka für neonazistische Umtriebe“, sondern die Bewohnerinnen und Bewohner einer der schönsten, gotischen Städte des Innviertels, dies wohlbemerkt ohne Verantwortung, außer für unsere friedlichen Absichten und mit dem dritthöchsten Kirchturm Österreichs!

Siehe dazu auch: http://www.braunau-history.at

 

Archiv und Gegenwart:

Motto 1968: Die Zeit eines Umbruchs, Mediale Entschuldigung für den Mord am Theologiestudenten Benno Ohnesorg nach 50 Jahren

Braunauer Zeitgeschichtetage 2018 mit medialem Paukenschlag: Entschuldigung nach einem halben Jahrhundert!

BRAUNAU. (km/afm) Das Erstaunen war groß, als sich erst heuer die deutsche Regierung medial für den Mord an den Theologiestudenten Benno Ohnesorg entschuldigte. Damals war es kein Mord, sondern einer der vielen Zwischenfälle rund um die Proteste gegen den Vietnam-Krieg in den 68-zigern. Später kam man dahinter, dass der „Mörder“ für die DDR spioniert hat. Er kam mit einer unglaublich kurzen Bewährungsstrafe davon. Heute noch ein Skandal finden wir, aber bezeichnend für die Zeit, um die sich die Zeitgeschichtetage 2018 in Braunau am Inn drehen. Im Bild der Gründer der Zeitgeschichtetage: Mag. Florian Kotanko

Hobt`s es a scho g`merkt: Des wird koa fader Herbst!

Die virtuellen Medien der kreativMedia ARGE werden laufend in Echtzeit aktualisiert:                                    AUS DEM INHALT DIESER SEITE

Da Stoot... (glaubt`s mas, üban Hauns kaunn ma ned schreib`m, ma muaß na hern...)

Iatzt scho mit`n Buam, oda?                          TV-Foto: Dipl. Design. Mühringer

Hey, da bayerische Rebell kimmt noch Braunau!

BRAUNAU. (km/afm) Entschuldigt`s oba i hob so oft üban Hauns g`schriebm, dass i woi oda übi des dialektschreibm g`lernt hob, des wos i politisch a bin. Jo so hot`s scho ongfongt mit eham und seit domois hob i an Haufn Texte üba seine Konzerte mehr oda minda schlecht publiziert. Und wei i so vü über eahm gschrieb`m hob, haums mi, glaub i, mit eahm vawechselt, denn oa Vakehrkontrolle noch da aundern, glaubt`s mas endlich: Ich bin es nicht!

 

A Bericht vom „Anti-Bamumsagler“ 

 

I woaß net, oba mi mog, wei er wos gegn die schreibate Zunft hot, oba i glaub bei mir mocht er a Ausnoam. Jo und iatzt kimmt er ausgrechnet in de Stod, wo da Cäsarenwohnsinnige herkemma is und wo da Stoa vo Mauthausn steht, den der ehemalige Kulturstodrot Wolfgong Simböck und da oide Burgamoasta aufstön haum lassn zur Mohnung an de Totn (wega da Drecksau). I hoff, er füht sie deswen a woi bei uns, wei so zwider, wias olle song, san ma a wieda net und mia g`frein uns scho aufn „Voda mitn Marihuana-Bam“ und natürlich auf`n Stoot, der nia wos zruckzoit und den da Hauns endlich amoi personifiziert hot. Oiso net vagessn: Mittwoch, 24. Oktoba heia ob 20 Uhr is „Bayman Sissidem" ongsogt ohne Bier fürn Friedn und God sei Daunk ohne an Seehofer!

DA BAYERISCHE REBELL TRAUT SI NOCH BRAUNAU! A VORGSCHMOK AUF`N OKTOBA LINK: Steh auf, waunn da wos net passt

TITELLOGOS MIT ©

TITELLOGO INTERNATIONAL: DIE GROSSE BETROGENE

GABRIELE KNAUSEDER UND ERICH RIPPL ÜBEN HEFTIGE KRITIK AN DER BRAUNAUER BILDUNGSPOLITIK

REDAKTIONSLEITSÄTZE UND BESCHREIBUNGEN

ZUGRIFFE UND WEITERLEITUNGEN 

GROSSER ERFOLG DER AKTION „PROPOPEFRANCIS“

SPIEGELUNGEN: 75.000 MENSCHEN STEHEN ZUM PAPST, DAS REHABILITIERT IHN UND GIBT ERNESTO CARDENAL RECHT!

ZUR BRAUNAUER WIRTSCHAFT

Auch Obama stellt sich nun gegen Trump!

Die große Betrogene musste dem Kapital weichen...  TV-Foto: Melanie Mairoll

Immer enger zieht sich das Misstrauen gegen Präsident Trumps Wahlspruch „Amerika first!“, die Antwort von Papst Franziskus darauf lautet: „The world first!“

USA. (km/afm) Ist dieser Präsident der Vereinigten Staaten vielleicht der erste, dessen Wahl bereits während seiner Amtszeit unglaubwürdig wird? Die US-Gerichte, mit denen er (sich anscheinend „gottähnlich“) mit einer unglaublichen Überheblichkeit immer wieder hinwegsetzt, verhafteten am Mittwoch, 22. August 2018 Michael C., seinen Wahlkampfhelfer wegen schwerer Verstöße gegen das Wahlkampfgesetz und sein Wahlkampfmanager wurde wegen 8 von 18 Vergehen bereits schuldig gesprochen. Noch spielt Trump den „Unschuldigen und Unwissenden“, jedoch könnte er als Premiere sein Amt verlieren, denn der Anwalt will „auspacken“, um ein milderes Urteil zu erreichen, auch die Verbindung zu Präsident Putin wurde von ihm nicht ausgeschlossen. Sollre der Anwalt wirklich „auspacken“, bleibt einem solchen Präsidenten nur mehr sein Rücktritt und wenn er diesen nicht freiwillig antritt, drohte ihm die demokratische „Entmachung“, dies wäre eine Premiere in der Geschichte der US-Präsidenten. Da erscheinen die Worte der beiden Bushs: „Wir sind die demokratische Weltpolizei“ wie ein Hohn, keiin Wunder, denn sie konnten Treump nicht einmal „erahnen.“ Sicher ist der Fakt, dass Kuba nach dem Rücktritt von Raoul Castro und der darauffolgenden demokratischen Wahl demokratisch langsam, aber sicher vor den USA liegt.

 

Kriminelles Umfeld Trumps

 

Das ist ein Umfeld, bei dem mit Recht von Kriminalität gesprochen werden kann. Wir glauben, dass dies schon Rechtsgründe wären, ihn seines Amtes zu entheben, denn wer sich mit soldchen Leuten umgibt schadet seinem Land in einer Weise, welche seine Vorgängern bei all ihren „Auch-Skandalen“ als „Waisenknaben“ darstellt. Dass man ihn selbst noch verschont, kann nur in dem Grund liegen, sich nicht vor aller Welt zu blamieren.

 

Verstösse gegen das Menschenrecht

 

Die Trennung von Kindern von ihren Eltern in Eisenkäfigen lässt seinesgleichen suchen und all dies macht dieser Präsident ohne eine groß angelegte Rebellion auszulösen. Wer dabei zusieht, macht sich mitschuldig an diesen Taten. Und wenn man hört, er hätte genau das getan, was er im Wahlkampf schon ankündigte hätte und dass man ihn wiederwählen würde,  da fragt man sich allen Ernstes ob diese Vertreter letzter Meinung noch ganz bei Trost sind. Abgesehen davon ist Fakt, dass Trumpp der erste Präsident ist, der massiv den Weltfrieden gefähret. Zum Abschluss noch ein altes Sprichwort „Wie der Herr, so sein Gscher...“

 

Obama mit Friedensnobelpreis und Gültigkeit als „Bin-Laden-Killer“ stellt sich als erster Ex-Präsident offen gegen Trump

 

Zum ersten Mal in der Geschichte der Vereinigten Staaten stellt sich ein Ex-Präsident offen gegen die Wiederwahl eines amtierenden. „Ihm reiche es jetzt und er wolle seine Stimme erheben“, so der Ex-Präsident mit Friedensnobelpreis und Gültigkeit als „Bin Laden-Killer“. In verschiedenen Bundesstaaten organisiert, organisierte und wird Veranstaltungen organisieren in denen er gegen die Wiederwahl des „Mexiko-Wall-Fans“ spricht. Wie soll`s anders sein: Trump äußerte sich wieder einmal auf Twitter: Die Reden seines Vorgängers hätten ihn zum Einschlafen gebracht, meinte der Umstrittene.

Gabriele Knauseder (SP Braunau) und

Wieder heftige Kritik der SPÖ Braunau an der Berufsschulschließung!

BRAUNAU. (km/afm) Dass für die Sanierung des Rieder Berufsschul-internats 16 Millionen Euro investiert werden, sei nicht nachvollziehbar und daran wollen der SP-Politiker Erich Rippl und Gabriele Knauseder keinesfalls glauben.. denn vergleiche frau/man dies mit Braunau, so seien in der Bezirkshauptstadt bereits die Unterkünfte vorhanden! 

 

Braunau hat das Nachsehen

 

Dies sei völlig unverständlich, weil das Braunauer Schulprojekt bei weitem weniger Kosten verursachten. Frau/man vermute, dass Braunau absichtlich das Nachsehen habe.

 

Enttäuschung von den Braunauer Politikern

 

Von den Kollegen der anderen Fraktionen im Landtag und Bürgermeister Hannes Waidbacher ist Erich Rippl verständlich enttäuscht, vor allem von den Kolegen im Landtag David Schießl und Walter Ratt (beide FP) und von Gerhard Weilbuchner (VP). Von dieser Seite hätte man sich nicht einmal dazu geäußert.

Erich Rippl wollen sich mit der Schließung der Braunauer Berufsschule nicht abfindenn und äußern ihre Gründe. Den anderen Braunauer Politikern ist die Weiterbildung in Braunau egal, kann daraus geschlossen werden!                                                                                                                       Fotos: SP Braunau

75.000 Menschen stehen zu „Pope Francis“ :

Auch die kreativMedia ARGE hat ihren Beitrag zum Erfolg geleistet, Franziskus ist rehabilitiert!

Es ist wirklich schön, wenn frau/man sieht, dass die Angriffe (ganz im Gegensatz zu Trump) gegen ehrliche Menschen keinen Erfolg haben. Das beweist die Aktion „PROPOPEFRANCIS“ von Kollegen Mitterlehner. Wie in dieser Ausgabe zu lesen ist, erscheinen Buch und eBook über diese Aktion. Es ist aber auch eine Bestätigung und eine Versöhnung der Befreiungstheologie nach Ernesto Cardenal. Wenn Paul M. Zulehner vom großen Erfolg spricht, dann ist dieser auch eine Chance von Leuten, welche die Kirche und ihre „verstaubten“ Ansichten verlassen haben, aber dennoch Christen geblieben sind. Zu denen gehören zum Beispiel auch der bayerische Rebell HAUNS Söllner und schließlich mt Sicherheit auch Ernesto Cardenal und ich selbst. Erste Links haben wir schon publiziert (weiter unten!). Zum Film und den Trailer gelangt ihr über unseren Beitrag über Franziskus!

 

Alois-Felix Mairoll

Dipl. Design. Renée Mühringer

Melanie Mairoll

#Offener Brief an Revo-Papst Franziskus organisiert und initialisiert von Paul M. Zulehner und Tomas Halik:

Großer Erfolg der Aktion ProPopeFrancis!

Geschätzte Damen und Herrn!

 

Dankeswerterweise haben Sie sich in irgendeiner Form an der weltweiten Aktion ProPopeFrancis beteiligt. Diese steuert nunmehr auf ihr erfolgreiches Ende zu. Nahezu 75000 Personen unterstützten den Offenen Brief an den Papst und teilen dessen „Traum von der Kirche als Mutter und Hirtin“. 150 Expertinnen und Experten aus aller Welt haben theologische Beiträge zur Verfügung gestellt. An der Online-Umfrage haben sich fast 5500! Personen beteiligt. Auch die Bildergalerie auf der Homepage und die hinter den Bildern stehenden Testimonials sind beeindruckend.

 

Der Vorgang und seine Ergebnisse werden nunmehr publizistisch einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Im Einzelnen können Sie sich auf folgende Produkte freuen:

 

1. Am 17.9.2018 erscheint im Patmos Verlag ein eBook mit allen 150 Texten mit dem Titel „Wir teilen diesen Traum. Theologinnen und Theologen aus aller Welt argumentieren ProPopeFrancis“. Ich habe zu den Texten einen einführenden Überblick verfasst. Im Manuskript umfasst dieses eBook rund 1.200 Seiten.

 

2. Zeitgleich mit dem eBook kommt im Patmos Verlag ein deutschsprachiges Buch zur Aktion heraus. Es trägt den Titel: „Pro Pope Francis. Weltweite Unterstützung für den Papst aus dem Kirchenvolk“. In diesem wird die inzwischen abgeschlossene Aktion umfassend beschrieben. Es werden die wichtigsten Ergebnisse aus den beiden Materialsammlungen übersichtlich präsentiert: aus den 150 Expertisen aus aller Welt (die im eBook dokumentiert sind) sowie aus den reichhaltigen Daten der Onlineumfrage[1]. An alle Beteiligten waren dieselben drei Fragen nach den Challenges/den Zeichen der Zeit, der Bedeutung des Evangeliums für die Meisterung der Challenges sowie nach der erforderlichen Zurüstung der Kirche gestellt worden. Diejenigen, die sich an ProPopeFrancis beteiligt haben, geben dem Papst kräftige emotionale und argumentative Unterstützung. Darin liegt das Hauptziel der gesamten Aktion ProPopeFrancis.

 

Der Patmos Verlag versendet das Buch innerhalb der EU portofrei. Es umfasst 368 Seiten und kostet € 20,-. Mehr zum Buch unter https://www.patmos.de/pro-pope-francis-p-8901.html

 

Das Buch wird derzeit ins Englische übersetzt. Noch ist nicht geklärt, welcher englischsprachige Verlag das Buch herausbringen wird (haben Sie eine Idee?). Findet sich keiner, wird noch in diesem Jahr die englische Fassung als eBook bei Patmos erscheinen.

 

 

3. Bereits erschienen sind die für ein breites Publikum besonders interessanten Stellungnahmen deutschsprachiger TheologInnen (Christian Bauer, Margit Eckholt, Eva-Maria Faber, Klaus Lüdicke, Hubert Wolf), Ordensleute (Anselm Grün) sowie engagierter Laien (Alois Glück, Gerda Schaffelhofer), die dem Papst auf dem Weg der „Revolution von oben“ fachkundige Unterstützung und Rat geben. Ergänzt wird der Band durch zwei Interviews mit Rita Süßmuth und Bischof Franz-Josef Overbeck. Dieses Buch ist im Verlag wbg Theiss unter dem Titel „Rückenwind für den Papst. Warum wir Pro Pope Francis sind“ für EUR 17,95 erschienen.

 

Gutschein für alle Unterstützer

 

Die wbg (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) bietet Ihnen als Unterstützer der Aktion einen exklusiven Gutschein für eine portofreie Bestellung innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Nutzen sie den Gutscheincode: propope. Der Gutscheincode gilt bis zum 31.Oktober 2018. Mehr zum Buch: https://www.wbg-wissenverbindet.de/pro-pope-francis

 

Die Dokumentation aller unterstützenden Personen[2] wird, samt den Publikationen, im Spätherbst Papst Franziskus persönlich überreicht werden. Wir hoffen sehr, dass ihm die engagierte Aktion ProPopeFrancis Freude bereitet und seine Entschlossenheit stärkt, den eingeschlagenen Weg mutig weiterzugehen. Die Amazonassynode 2019 wird ein wichtiger Schritt sein.

 

Tomáš Halík und ich freuen uns, wenn Ihnen die Publikationen vielfältige Informationen über das Wirken der Kirche in der Welt von heute in der neuen Ära der Kirche unter Papst Franziskus ins Haus bringen.

 

Auch im Namen von Tomáš Halik grüßt Sie Ihr

Paul M. Zulehner

 

Wien, am 1. September 2018

 

[1] Die Texte zu den Offenen Fragen der Onlineumfrage, an der sich über 5200 Personen beteiligt haben, umfassen ca. 1200 Din A4-Seiten. Die Antworten der Befragten werden im PDF-Format in absehbarer Zeit auf der Homepage zugänglich gemacht werden.

[2]     Sie finden diese Dokumentation als PDF-File auf der Homepage der Ak-tion ProPopeFrancis.

 

#Buchbestellungen mit Gutschein wie Paul M. Zulehner angibt!

#Unsere Beiträge zu Papst Franziskus

#Homepage der Aktion und Zurückbutton

#Gesamtzähler der Klicks seit Wiederbeginn nach der jüngsten Kommunalwahl und dem beruflichem Neustart des Chefredakteurs

Kommunalwirtschaft

Zu den neuesten Berichten der Braunauer Wirtschaft: Linzerstraßenfest und mehr...

Ohne eigene Facebook-Adresse

Mit eigener Facebook-Adresse

Eintritt mit Logo-Klick