Seeler 85-jährig verstorben eine - Fußballlegende +

Deutschlands Frauen im Semifinale

Österreich verliert gegen Deutschland trotz guter Mannschaftsleistung und drei! Stangenschüssen!

ENGLAND. (km/Sport) Beim Torjubel zum 1:0 gegen Norwegen war die Fußballwelt für Öster-reichs Damenfußball-team noch alles in Ordnung. Doch beim haushohen Favoriten England war leider dann Schluss. Das ÖFB-Frauenteam verlangte dem Favoriten alles ab, traf dreimal nur die Stange, musste sich aber mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Österreich war vergangenen Freitag gezwungen,  das Teamcamp in der Nähe von London zu räumen. Die Heimfahrt im Bus war aber nicht so lustig wie sonst, denn man hatte es nicht geschafft, den Favoriten aus dem Turnier zu werfen. Trotz einer starken Leistung der Österreicherinnen steht Deutschland durch Tore von Magull in der 25. und von Popp in der 90. Minute im Semifinale der FRAUEN-EM.

TV-Foto: Mühringer

Zusammenfassung und Highlights

Tore: 1:0 (25.) Magull, 2:0 (90.) Popp.

Gelbe Karten: Däbritz bzw. Hanshaw, Dunst, Naschenweng.

 

Deutschland: Frohms - Gwinn, Hendrich, Hegering, Rauch – Däbritz (64. Lattwein), Magull (64. Dallmann), Oberdorf – Huth (94. Lohmann), Popp, Bühl (83. Brand).

 

Österreich: Zinsberger - Wienroither, Wenninger, Georgieva, Hanshaw – Puntigam (81. Höbinger) - Hickelsberger-Füller (72. Naschenweng), Zadrazil, Feiersinger, Dunst – Billa (86. Makas).

Uwe Seeler 85-jährig verstorben, wer es zu seiner Zeit konnte, übte, ein Tor mit dem Hinterkopf zu erzielen - bislang eine einmalige „Übung“

Vor dem Fußballfest in Brentford machte jedoch eine Meldung aus Deutschland betroffen. Fußball-Idol Uwe Seeler ist mit 85 Jahren gestorben. Die deutschen Frauen traten mit Trauerflor an. Vor dem Spiel gab es eine Trauerminute. In aller Erinnerung bleibt wohl das Kopfballtor Seelers mit dem Hinterkopf nachdem der Ball die ganze Latte entlanglief und „Uns Uwe“ genau dort stand, wo der Ball wieder ins Feld zurückfiel, wo er mit dem Hinterkopf zuschlug, der Torwart staunte wohl am Meisten.

Foto: km/Sportarchiv