PRESSEAUSSENDUNGEN DES BUB

Zum Thema: Keine Interviewgelegenheit, Vorgängerliste DIB und Voraussagen über die Entwicklung des Lachforst-Quellschutzgebietes 2015

ANLEITUNG: Die Pdf-Datei durch Mausklick herunterladen, speichern und mit einem Acrobat-Programm öffnen, zum Betrachten den Zoom-Prozentsatz einstellen. Die Datei erscheint links zum Öffnen. Eine Gratis-Acrobat-Anwendung ist der Adobe-Acrobat-Reader, den frau/man unter der grünen Adresse, welche hier unten zum Aufruf steht, herunterladen kann: https://get.adobe.com/de/reader/

Voraussagen der DIB über das Lachforst-Quellschutzgebiet 2015 und dessen reale Bestätigung 2021
Kommentar vier Tage vor der Wahl 2021.pd[...]
PDF-Dokument [21.6 KB]

Zum Thema Gesundheitsgefährdung durch die Lachforst-Abholzung

BÜRGERFORUM UMWELT BRAUNAU

A-5280 Braunau am Inn

Kranewittweg 95 9 5

 

03.09.2021, 19:19 Uhr

 

 

 

PRESSEAUSSENDUNG 4/2021

 

 

 

Die beste Impfung gegen Covid-19 ist gar keine, weil sie von der Natur kommt!

Eines ist sicher: Bei Erweiterungen von industriellen Anlagen hat frau/man nicht mit SARSCoV-2 gerechnet. Das Virus löste eine Lungenkrankheit aus und bis zu seinem Ausbruch konnte frau/man ja planen, was gerade lustig war. Wie zum Beispiel die rigorose Entfernung des LACHFORSTES, um einer AMAG-Erweiterung Platz zu machen. Nun hat sich das aber gedreht. Denn aus einer geplanten Abholzung (wohlbemerkt auch hier wären die Wählerinnen und Wähler getäuscht worden) wird nun, wenn sie weiter betrieben wird, eine rigorose Gefährdung der Braunauer und Ranshofner WählerInnen.

 

Die beste Impfung kann das nicht erreichen, was ein gesunder Baum und/oder ein ganzer Wald an Gesundheitsschutz erreichen kann. Jeder Lungenfacharzt wird bestätigen, dass bei jeder Erkrankung unseres „Atmungsapparates“ eine gesunde Luft unablässig ist, um gesund zu werden.

 

Aber die Politik und Industrie bleiben unbeeindruckt und setzen ihre Agenden schonungslos fort. Und gerade  da wird aus Umsatz- und Gewinnabsichten die weitere Gesundheitsgefährdung. Von den anderen Gefahren an freigesetzten Schadstoffen ganz zu schweigen. Daher sollten die Verantwortlichen gefragt werden, ob sie sich selbst einer solchen Gefahr aussetzen wollen?

 

Nun ja, im Tierreich gibt es auch Lemminge…

 

BÜRGERFORUM UMWELT

BRAUNAU

Alois-Felix Mairoll

Dietmar Hutter

Dipl. Design. Renée Mühringer

Zum Thema: Gesundheitsbedrohung versus Wichtigkeit der Gesundheitsgefährdung durch die Lachforstabholzung

              PRESSEAUSSENDUNG 3

Darum kümmert frau/man sich ohne Gedanken der Gesundheitsbedrohung!

Wo bleibt das „Gewissen“ des türkisen Regierungsteils der Bundesregierung, des Herrn Innenministerss und des Landes OÖ, welche in Pandemiezeiten eine positive UVP bescheinigt?

 

Offensichtlich nicht vorhanden, aber Leute bestrafen, die sich nicht an Maßnahmen halten und 82-jährige Demoteilnehmer zu Boden schlagen und verletzen. (Dies ist kein Angriff gegen die Exekutive, sodern gegen deren Chef, der dies befiehlt, eine weitere „Untersuchungskommission“ sollte er daher gegen sich selbst einleiten...). Die Redaktion meint zu allem: Absolut gesundheits-feindlich und respektlos dem Souverän gegenüber.

 

Dazu ein Link zu unserem Social-Media „kreativbook“ mit Beiträgen von Karl Ellinger und einem Schreiben von Ing. Peter Krebs an Herrn Vizebürgermeister Hubert Esterbauer (FPÖ) samt Antwort.