ACHTUNG NEUER TERMIN: Christian Wehrschütz im VAZ Braunau

LESEZEICHEN:

Preisgekrönter Journalist und ORF-Korrespondent

Informative und persönliche Einblicke ins Journalistenleben

Die Kunst außergewöhnliche Einblicke zu vermitteln

Kartenverkauf in der Stadtbücherei

 

BRAUNAU. (StG/Wanka) Neuer Termin: am 4. Februar 2023 liest Balkan- und Ukraineexperte Christian Wehrschütz im VAZ Braunau aus seinem neuen Buch „Mein Journalisten-leben – zwischen Darth Vader und Jungfrau Maria“. Der ursprünglich geplante (und in der September-Ausgabe der Braunauer Stadtnachrichten angekündigte) Termin im November musste verschoben werden.

 

Preisgekrönter Journalist und ORF-Korrespondent

Christian Wehrschütz, Jahrgang 1961, studierter Jurist und Milizoffizier, ist ORF-Korrespondent und betreut seit zwei Jahrzehnten das gesamte ehemalige Jugoslawien und Albanien sowie auch die Ukraine. Er spricht mehrere Sprachen und ist Militärdolmetscher für Russisch und Ukrainisch. 2014 wurde Wehrschütz von der Redaktion „Der österreichische Journalist“ zum Journalisten des Jahres gewählt, heuer wurde er für seine Berichterstattung aus der Ukraine mit dem Sonderpreis der Romy-Jury geehrt.

 

Informative und persönliche Einblicke ins Journalistenleben

In seiner Tätigkeit ist Christian Wehrschütz immer nah am Geschehen und mit dem Herzen bei den Menschen. „Mein Journalistenleben“ ist ein sehr persönliches Buch, das auch die private Seite von Christian Wehrschütz zeigt. Er lässt die Leserinnen und Leser daran teilhaben, wie seine Beiträge zustande kommen und erzählt, wie wichtig sein Team ist, das ihn bei schwierigen oder gefährlichen Unternehmungen unterstützt. Dazu zählen unter anderem Fahrer, Kameraleute und Cutter – ohne sie könnte Christian Wehrschütz nicht auf seinem Niveau berichten.

 

Die Kunst außergewöhnliche Einblicke zu vermitteln

Die außergewöhnlichen Einblicke in die oft verwirrenden Situationen in Kriegsgebieten beruhen auch auf einer besonderen Leistung des Korrespondenten: Er lernt die Landessprache der Länder, aus denen er berichtet – und kommt auf diese Weise zu Informationen, die kaum ein anderer erhält.  Foto: StG Braunau

 

Kartenverkauf in der Stadtbücherei

Eintrittskarten für die Lesung am 4. Februar sind zum Preis von 10 Euro in der Stadtbücherei Braunau während der Öffnungszeiten erhältlich (Palmplatz 8, Tel. +43 7722 808 236; Dienstag: 9 – 12 und 14 – 18 Uhr, Mittwoch: 8.30 – 13 Uhr, Donnerstag: 9 – 12 Uhr und 14 – 17 Uhr, Freitag: 10 – 15 Uhr).                                                                      Foto: Privat