ZIMT als Vorbild von RL Alois-Felix Mairoll

Das Begegnungszentrum ZIMT – ist in Zeiten, wo rigorose Abschiebungen von schon integrierten Kin-dern stattfinden - aktueller denn je. Unser Redak-tionsteam hat im Innviertel, aber auch in angrenzenden Gemeinden ein ähnlich aufgebautes Projekt wie das in Braunau gesucht. Das Ergebnis: In dieser Intensität waren nur einige zu finden. So gesehen kann das ZIMT Braunau für viele Gemeinden als Vorbild gelten. In den Braunauer Stadtnachrichten steht zu lesen: „Das Thema Integration ist präsenter denn je, nicht nur wegen der aktuellen Asyldebatte, sondern auch aufgrund der tatsächlichen demographischen Entwicklung. Seit vielen Jahren stellt Integration ein gesamt-gesellschaftliches interdisziplinäres Betätigungsfeld für Gesellschaft und Politik dar. Vor dem Hintergrund des oberösterreichischen Integrationsleitbildes und dessen Motto "Vielfalt leben. Teilhabe sichern. Zusammenhalt stärken. Gemeinsam Verant-wortung tragen." ist es Ziel der Stadtgemeinde Braunau am Inn, mit dem Prozess „Zusammenleben in Braunau“  einen Beitrag zur gelingenden Integration von neu Zugewanderten zu leisten. Die Integrationsbeauftragte Lizeth Außer-huber-Camposecco dazu: „Integration funktioniert nicht als Einbahnstraße, auch umgekehrt gibt es von uns vieles einzubringen und im Umgang miteinander zu lernen!“