STARTARCHIV SPIEGELRADIO 007

Meinungsseite unseres neuen Radios

FREIER MEINUNGSSPIEGEL:

Sport: Hans Söllner über Ulli Hoeness

„Ja, wir sind das blödeste Volk der Welt. Wir haben schon immer die gefeiert die uns bestohlen und betrogen haben und immer schon die verfolgt und diskriminiert, die nichts mehr hatten, außer das was sie am Leibe trugen.

 

Gerade die, die bei Pegida-Aufmärschen an vorderster Front gegen Vertriebene schimpfen, sind die, die diesen Verräter und Steuerhinterzieher in den Himmel heben. Auf so eine Freiheit kann ich scheißen.

 

Gott sei Dank sind nicht alle so und wenn ich Ulli Hoeness schreibe, dann meine ich nicht den FC Bayern, sondern den „Ruach“ Ulli Hoeness!

 

Hans Söllner hat jedoch seine Meinung revidiert, nachdem er vom sozialen Engagement Ulli Hoeness erfuhr und sich bei ihm entschuldigt. Genau das macht auch einen guten Entertainer aus: Einmal auch einen Fehler zugeben: (Anmerkung der Redaktion)

PRESSE: WARTE AM INN / OÖN

OÖ NACHRICHTEN/BRAUNAUER WARTE AM INN VOM 18. Feber 2016, Seite 6 

Regionales Radio

 

„BRAUNAU.  Die kreativMedia ARGE will in Zukunft auch via
​Radio präsent sein. Das Braunauer Unternehmen will online als Freies Radio Innbrücke kreativ (FRIK) am Wochenende senden.“

 

Antwort des erstes Braunauer Radios

 

Wir bedanken uns für die nette Publikation und dürfen mitteilen, dass der Berieb bereits erfolgreich aufgenommen wurde und das Portal sehr vielversprechende Echos bekommt. Besonders interessant für die Sendeleitung sind jene, welche bereits eine Co-Produktion ins Auge fassen. Darunter sind regionle und lokale  Musikproduzenten aus dem Sendegebiet sowie gemmafreie Produzenten. Aber auch aus Schrifttellerkreisen erreichten uns schon Reaktionen, bezüglich der Publikation von Hör- und Druckbüchern (Adobe) und Sendeanregungen.

 

                                                                  Kollegiale Grüße vom neuen FRIK-Team                             

Ein Radio hat in Brauau noch gefehlt - gelehrige Studenten vorausgesetzt

SALZBURG/BRAUNAU. Ein Radio hat in Braunau ohnehin gefehlt. Ein grenzüberschreitendes gibt es ja schon seit 1988 mit der „Inn-Salzach-Welle“. Das Freie Radio Innbrücke kreativ (FRIK) hat mit einigen Sendungen schon begonnen und ich muss sagen: Eine echte Bereicherung in einer Medienmarktnische. Das eine oder andere Mal merkt man zwar, dass es sich um neue Radioleute handelt, dies wird aber sicher in der Fortdauer besser, glaube ich. Ich wünsche dem Team viele FRIK-Freaks und Erfolg für die Zukunft und vor allem eine längere Sendedauer sollte unbedingt angestrebt werden. Bis die Wirtschaft des Sendegebietes jetzt die neuen Werbe-möglichkeiten vorfindet, dauert auch seine Zeit.“

 

  *Dr. Dipl. Ing. Friedrich Wurmshuber, Medientechnik, Salzburg

 

Antwort der Senderleitung samt dankbaren Team

 

Sehr geehrter Herr Doktor,

 

danke für die Wünsche und den vergangenen technischen Studienlehrgang mit Aufbau der Radiosoft- und -hardware. Wir bemühen uns redlich, obschon es ihre Studienvorlagen und Anleitungen in den Ausbildungskursen in sich hatten. 126 Probeversuche bis zum ersten Auftritt haben dies mehr als bewiesen. Schließlich siegte das Durchhaltevermögen.

 

                                     

                                                                      Die dankbare Senderredaktion samt Team